Startseite Impressum Sitemap

3 Lerntipps für dich – Lernen lernen

Neben verschiedenen fundamentalen Lerntipps wollen wir Dir auch noch 3 weitere Lerntipps vorstellen. Diese kannst du direkt umsetzen. Sobald die Prüfung bevorsteht, musst du dich sowieso mit dem Lernen auseinandersetzen. Mit diesen Lerntipps kannst du deine Zeit besser nutzen, denn wenn du schneller lernst, hast du mehr von deiner Freizeit.

Wenn du noch nicht unsere grundlegenden Tipps in unserem Newsletter gelesen hast, dann solltest du diesen jetzt kostenlos abonnieren. Hier erfährst du nette Tipps und Tricks zu deinem Studium. Beispielsweise sind deine Lernmethode und deine Lernumgebung essentiell für ein erfolgreiches Lernen. Dieses Wissen solltest du bestenfalls haben, damit du auch die 3 Lerntipps von uns umsetzen kannst. In der Community von unserem online Semesterplaner findest du noch weitere Tipps. Auch weitere Fragen, die du hast, werden dir hier beantwortet.

Was weißt du schon?

Schreibe dir auf, was du bereits weißt. Das nennt man Wissensmanagement. Dadurch wird dir klar, wo du noch Lücken hast oder bereits sehr gut aufgestellt bist. Deine Wissenslandkarte führt dich sozusagen durch den Dschungel des Themas, das in der Regel sehr komplex ist. Ferner stärkst du damit dein Selbstbewusstsein.

Also, schnapp dir ein Blatt Papier und fasse mithilfe einer Mindmap in kurzen Sätzen zusammen, was du bereits weißt. Verbindungen oder Korrelationen kannst du mit Linien, Pfeilen oder ähnlichen darstellen. Du solltest dir auch aufschreiben, wo du weiteres Wissen findest oder dein Wissen zu finden ist. Diese Literaturangabe kannst du dann in deinen Ordner abheften und ständig erweitern. Als letztes solltest du dir offene Fragen notieren. Es hilft dir auch, wenn du deine Landkarte auf einem großen Blatt Papier notierst. Denn dann kannst du die Landkarte aufhängen und immer erweitern. Das stärkt dein Selbstbewusstsein immens, wenn du siehst, dass sich dein Wissen ständig erweitert.

Worauf wartest du? Fange mit folgenden Schritten an:

  1. Schreibe dein Thema auf ein großes Blatt Papier
  2. Fertige eine Mindmap mit deinem bisherigen Wissen an
  3. Ziehe Verbindungen zwischen den Unterthemen
  4. Fasse deine Quellen zusammen und suche nach weiteren Quellen
  5. Notiere dir noch offene Fragen

Sei nicht schüchtern!

Zögere nicht, wenn du etwas weißt! Die anderen Studenten werden dir sicherlich nicht dein Wissen klauen und wenn du dir etwas falsch gemerkt hast, dann weißt du es nun besser. Es gibt kein Falsch. Du profitierst also in vielerlei Hinsichten davon, wenn du dein Wissen preisgibst und teilst. Beispielsweise könntest du neue Freunde gewinnen oder an Anerkennung dazugewinnen. Tausche dich mit anderen Leuten aus. Dadurch kommst du auf neue Ideen oder ihr gelangt gemeinsam zu neuen Erkenntnissen.

Des Weiteren festigst du dein Wissen, wenn du es anderen erklärst. Dafür musst du nicht mit anderen reden, du kannst auch einen Blog erstellen oder ein Videotagebuch. Durch einen Blog kannst du sogar noch nebenbei Geld verdienen und Anregungen in Form von Kommentaren erhalten.

In einem Videotagebuch kannst du dein Wissen auch weitergeben. Beispielsweise in Form von Animationen oder Zeichnungen an Whiteboards. Schau dir hierzu einfach mal einige Videos auf YouTube an. Mit Sicherheit findest du hier einige gute Beispiele.

Des Weiteren kannst du auch eine Form von Wikipedia eröffnen. Hier fasst du dein Wissen zusammen und beschränkst es auf die wichtigsten Aussagen und verknüpfst dein Wissen miteinander.

Behalte dein Wissen

Dein Wissen kann dir nicht geklaut werden, außer du vergisst es. Denn es gibt verschiedene Reflexionsmethoden. Eine heißt „After Action Review“. Diese hilft dir durch Fehler zu lernen. Ferner ist diese Methode sehr simpel und nicht wirklich zeitintensiv. Du nimmst dir dafür einfach eine Prüfung, Hausarbeit oder Vortrag. Anschließend beantwortest du die folgenden Fragen:

  • Soll-Prüfung: Was hätte passieren sollen?
  • Ist-Prüfung: Was ist wirklich passiert?
  • Warum ist das Ergebnis unterschiedlich?
  • Was kannst du daraus lernen?

Schreibe die Antwort ausführlich auf und behalte den Zettel. Vor jeder Prüfung solltest du dir deinen Zettel mit deinen Notizen nochmal angucken.

Wir hoffen wir konnten dir helfen! Wenn du dich für den kostenlosen Newsletter anmelden willst, dann gehe auf die Startseite und fülle das Formular aus.

Categories: Allgemein

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *